Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »

Die Nachteile und Vorteile von Korkböden

  • Geschrieben am
  • Durch Darik Smit
Die Nachteile und Vorteile von Korkböden

Ziehen Sie einen Korkboden in Betracht? Es ist wichtig, eine gut durchdachte Wahl zu treffen, denn Korkböden zeichnen sich durch eine lange Lebensdauer aus. Bei richtiger Pflege kann dieser Boden problemlos zwanzig Jahre in Ihrem Haus bleiben. Um die richtige Wahl zu treffen, ist es wichtig, alle Vor- und Nachteile zu kennen.

Die Nachteile von Korkböden

Es gibt eine Reihe von Nachteilen, die mit Korkböden verbunden sind. Wenn man die Nachteile kennt, kann man sie gegen die Vorteile abwägen.

 

1. Eine ebene Oberfläche ist sehr wichtig

Kork ist ein dünnes und leichtes Material, was es anfälliger für Abdrücke im Boden und die Bildung von Fußspuren macht. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Oberfläche völlig eben ist. Ist dies nicht der Fall, muss der Unterboden vor der Verlegung eines Korkbodens nivelliert werden.

 

2. Das Entfernen eines Korkbodens ist schwierig

Es gibt verschiedene Faktoren, die es schwierig machen, einen Korkboden zu entfernen. Dies ist z. B. der Fall, wenn der Korken mit einem Klebstoff aufgeklebt wurde, der nicht auf Wasserbasis ist. Sie benötigen dann eine spezielle Ausrüstung. Achten Sie also auf Ihre Wahl und entscheiden Sie sich zum Beispiel für Klick-Korkböden, die leichter zu entfernen sind.

 

3. Ein Korkboden lässt sich weniger gut mit einer Fußbodenheizung kombinieren

Obwohl ein Korkboden mit einer Fußbodenheizung kombiniert werden kann, ist er nicht der perfekte Boden, um die höchste Heizleistung zu erzielen. Glücklicherweise hat Kork selbst eine wärmeisolierende Wirkung, so dass dies einen Unterschied macht.

 

4. Die Lackschicht muss in regelmäßigen Abständen erneuert werden

Ein Korkboden ist nicht wartungsfrei und die richtige Pflege ist wichtig, um den Kork in optimalem Zustand zu halten. Wie oft die Lackschicht erneuert werden muss, hängt von der Nutzung und Belastung des Bodens ab. Wir geben Ihnen gerne ausführliche Informationen und beraten Sie persönlich.

 

5. Berücksichtigen Sie UV-Strahlen

UV-Strahlen beeinflussen die Farbe von unbehandeltem Kork. UV-Strahlen können zu Verfärbungen führen. Dies sollten Sie daher berücksichtigen, wenn Sie einen Korkboden in einem Bereich mit viel natürlichem Sonnenlicht verlegen möchten.

 

Die Vorteile von Korkböden

Wie Sie sehen, gibt es eine Reihe von Nachteilen bei Korkböden, aber natürlich auch viele Vorteile. Unter anderem gibt es Standardvorteile, die allgemein bekannt sind, wie zum Beispiel die Tatsache, dass Kork ein nachhaltiges Material und somit eine ökologisch sinnvolle Wahl ist. Darüber hinaus hat ein Korkboden den Vorteil, dass er schmutzabweisend ist und sich daher leicht reinigen lässt. Kork hat außerdem wärme- und schalldämmende Eigenschaften, und der Boden fühlt sich angenehm unter Ihren Füßen an.

 

  1. Kork ist nachhaltig
  2. Ökologisch verantwortlich
  3. Schmutzabweisend
  4. Schalldämmung
  5. Wärmedämmung 

 

Wenig bekannte Vorteile von Kork

Neben den üblichen Vorteilen von Korkböden gibt es auch eine Reihe von Vorteilen, die weniger bekannt, aber dennoch wichtig zu wissen sind. Auch diese Vorteile sollten bei der Entscheidung für einen Korkboden berücksichtigt werden.

 

1. Viele Optionen für jeden Haushalt

Korkböden gibt es nicht nur mit einem Design, das an Kork erinnert. Es gibt alle möglichen modernen und trendigen Varianten, wie zum Beispiel Korkböden in Betonoptik oder Korkböden im Fischgrätmuster. Diese Variationen machen die Auswahl natürlich viel größer. Deshalb gibt es für jeden Haushalt und für jeden persönlichen Geschmack einen Korkboden mit einem schönen Design.

 

2. Kork hat eine hohe Tragfähigkeit

Ein weiterer, weniger bekannter, aber nicht weniger wichtiger Vorteil ist, dass Kork sehr schnell in seine ursprüngliche Form zurückkehrt. Selbst wenn Sie einen schweren Gegenstand darauf gelegt haben und ihn dann entfernen, ist die ursprüngliche Form noch sehr schnell zu erkennen. Die einzige Bedingung dafür ist, dass der Untergrund eben und fest sein muss. So wird verhindert, dass Druckstellen und Trittspuren dauerhaft sichtbar sind.