Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »

Welcher Klebstoff ist geeignet?

  • Geschrieben am
  • Durch Darik Smit
Welcher Klebstoff ist geeignet?

Jeden Tag erhalten wir die berechtigte Frage: Welchen Klebstoff soll ich verwenden? In diesem Blog erfahren Sie, welcher Klebstoff für den jeweiligen Untergrund geeignet ist!

Die Tatsache, dass Kork ein Naturprodukt ist, wird Sie nicht überraschen. Kork wird aus der Rinde der Korkeiche gewonnen. Kork kann aufgrund von Feuchtigkeits-/Temperaturunterschieden ein wenig schrumpfen/dehnen. Aus diesem Grund müssen Korkplatten/Korkrollen vollständig mit dem Untergrund verklebt werden.

 

Um die Bildung von Nähten zu vermeiden, sollte es 48 Stunden akklimatisiert werden. Wir empfehlen Ihnen, die Verpackung sofort nach Erhalt zu öffnen, damit der Korken lüften kann. Stellen Sie es dann in dem Raum auf, in dem es später verwendet werden soll.

 

Womit kann ich den Korken kleben?

Nachdem sich der Korken akklimatisiert hat, empfehlen wir Ihnen, die Oberfläche zu entfetten. Dann sollten Sie den Korken mit dem richtigen Klebstoff/Dichtungsmittel anbringen! 

 

Wir empfehlen die folgenden Klebstoffe:

 

Arbeitsmethode

Doppelseitiger Kontaktkleber: Kleben Sie sowohl den Korken als auch den Untergrund völlig flach. Warten Sie mindestens 3 bis 4 Stunden, bis der Kleber auf beiden Seiten getrocknet ist. Anschließend können Sie den Korken festkleben und gut ausrollen (z. B. mit einem Nudelholz). Üben Sie keinen Druck aus, bis der Korken fest sitzt. Nur bei einer Temperatur von mindestens 15 Grad verwenden.

 

Doppelseitiger Sprühkleber: Kleben Sie sowohl den Korken als auch den Untergrund völlig flach. Warten Sie 2 bis 3 Minuten, bis der Kleber auf beiden Seiten getrocknet ist. Anschließend können Sie den Korken festkleben und gut überrollen (z. B. mit einem Nudelholz). Sehr starker Klebstoff mit geringer oder gar keiner Möglichkeit der Korrektur.

 

Korkdichtmasse: Tragen Sie die Dichtmasse mit einem Klebekamm auf die Wand auf. Der Korken wird in die nasse Dichtungsmasse gedrückt (kann korrigiert werden) und kann dann am besten mit einem Gummihammer oder einem normalen Hammer mit einem Brett davor geklopft werden.

 

Wenn Sie einen Gummihammer verwenden, decken Sie ihn mit Klebeband ab, damit Sie keine schwarzen Spuren auf dem Korken hinterlassen. Aufsteigende Versiegelung können Sie mit einem feuchten Tuch entfernen.

 

Luftfeuchtigkeit: Idealerweise 50 % bis 65 %. 

Umgebungstemperatur: Ideal 15 - 25℃



Tipp: Bei den schwereren Korkplatten, wie z.B. 3D-Korkplatten, empfehlen wir, die Korkplatten mit Holzleim oder High Tack zu verkleben. Dadurch werden Nähte vermieden.

 

Übersicht über geeignete Klebstoffe

 

Oberfläche, auf die Klebstoff aufgetragen wird

Bester Kleber zu verwenden

Betonwand

 

Zweiseitiger Kontaktkleber, zweiseitiger Sprühkleber

 

Keramische Fliesen

 

Zuerst die Fugen glätten, z. B. mit Korkdichtstoff, dann den Kork mit Sprühkleber beidseitig verkleben.

 

Steinmauer (Innenwand)

 

Zweiseitiger Kontaktkleber, zweiseitiger Sprühkleber, Korkdichtmittel

 

Gipskarton

 

Zweiseitiger Kontaktkleber, zweiseitiger Sprühkleber, Korkdichtmittel

 

Gipsblöcke

 

Erst Grundierung, dann zweiseitiger Kontaktkleber, zweiseitiger Sprühkleber, Korkdichtstoff

 

Kunststoff

 

Erst Grundierung mit Kunststoffprimer, dann beidseitiger Kontaktkleber, beidseitiger Sprühkleber

 

Holz

 

Zweiseitiger Kontaktkleber, zweiseitiger Sprühkleber, Korkdichtmittel

 

Lackiertes Holz

 

Beidseitig klebend sprühen

 

Sperrholz, Faserplatten, MDF

 

Zweiseitiger Kontaktkleber, zweiseitiger Sprühkleber,

Kork-Dichtungsmittel

 

Tapete

 

Wenn die Tapete fest genug ist, kann man sie beidseitig mit Kontaktkleber

 

Linoleum

 

Zweiseitiger Sprühkleber, Korkdichtmittel

 

Zementfaserplatten

 

Zweiseitiger Kontaktkleber, zweiseitiger Sprühkleber, Korkdichtmittel

 

Metall/Stahl

 

Zweiseitiger Sprühkleber

 

Laminiertes Material

 

Erst Grundierung, dann zweiseitiger Sprühkleber

 

Spanplatte 

 

Zweiseitiger Kontaktkleber, zweiseitiger Sprühkleber, Korkdichtmittel

 

Spano-Spanplatte

 

Zweiseitiger Kontaktkleber

 

Gestrichene Wand

 

Je nach Farbe, Latex = Sprühkleber. Andernfalls wird höchstwahrscheinlich ein beidseitiger Kontaktkleber verwendet.

 

Kork

 

Zweiseitiger Kontaktkleber, zweiseitiger Sprühkleber, Korkdichtmittel

 

Wandfliesen aus Naturstein

 

Glätten Sie zunächst die Fugen, z. B. mit einem Korkdichtstoff, und kleben Sie dann den Kork mit einem beidseitigen Sprühkleber.

 

Glas

 

Beidseitig klebend sprühen

 

Aluminium-Paneele

 

Sprühkleber auf beiden Seiten

 

Gyproc

 

Zweiseitiger Sprühkleber

 

PIR

 

Zweiseitiger Sprühkleber

 

 

Vorbeugen ist besser als heilen, also wenden Sie sich im Zweifelsfall an uns.

Könnten Sie etwas Hilfe gebrauchen? Dann sprechen Sie mit einem unserer Mitarbeiter. Jeden Werktag von 09.00 - 18.00 Uhr und am Wochenende von 09.00 - 17.00 Uhr