Der Vorteil eines PVC-Bodens mit Korkunterlage
PVC-Böden mit Korkunterlage bestehen aus einer oberen PVC- und einer unteren Korkschicht. Diese Kombination sorgt dafür, dass die Oberseite des Bodens wartungsfrei und wasserdicht ist. Durch die Korkunterlage hat der Boden viel Dämpfung, sodass beispielsweise Gehgeräusche kaum wahrnehmbar sind. Außerdem sorgt der Kork für eine bessere Isolierung. Wärme wird besser im Inneren gehalten.


PVC-Laminat mit Korkunterlage
Es gibt auch eine Korkunterlage, wenn Sie Laminat als Boden haben möchten. Die Vorteile auf einen Blick:

Alle PVC-Böden, einschließlich Laminat, sind wasserbeständig;
Dank der Korkunterlage isoliert der Boden sehr gut;
Leicht sauber zu halten;
Kork dämpft sehr gut. Viele Leute entscheiden sich für Kork, weil es den Schall dämpft. Beim Betreten des Bodens mit Absätzen oder beim Verschieben von Möbeln wird der Schall durch die absorbierende Beschaffenheit von Kork absorbiert. Außerdem dämpft Kork auch, wenn Sie beispielsweise etwas auf den Boden fallen lassen.
Dank der vielen unterschiedlichen Bedruckungen sind PVC-Böden kaum von Holzböden zu unterscheiden.

Was ist PVC-HDF-Kork?
PVC HDF mit Kork ist ein PVC-Boden mit einer HDF- und einer Korkunterlage. Sie können es mit Klicklaminat vergleichen. Das HDF besteht aus robustem Material, mit dem Sie mit anderen Dielen "klicken". Durch die HDF-Zwischenschicht sind die Böden etwas dicker als normal.


Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »